«Ich merkte rasch, dass sich die Kandidatinnen und Kandidaten des FORUMs nicht halbnackt in den Wahlbroschüren ablichten liessen.»

Das FORUM Laupen wird 50-jährig. Schon bei der Gründung war das FORUM nicht die einzige Möglichkeit, um in Laupen Politik zu machen; heute ist das nicht anders. Trotzdem bleibt die Lokalpartei eine gute Wahl. Unsere Serie zum Jubliäum.

Max Baumgartner blickt auf die Zusammenarbeit mit den Gemeinderäten vom FORUM zurück – der ehemalige Gemeindepräsident der SVP war erleichtert, als er lernte, dass die Härdlüttli von Bern und die FORUM-Mitglieder nichts gemeinsam hatten.

Ende 1980 sind wir in Laupen angekommen. Sofort hat mich die politische Landschaft irgendwie «eingesogen». In Bern war ich völlig apolitisch. Es hat mich sehr gewundert, dass es in Laupen neben den traditionellen Parteien ein FORUM Laupen gab. Ich habe gedacht, das wäre wahrscheinlich so etwas ähnliches wie die Härdlüttli in Bern. Allerdings merkte ich dann rasch, dass sich die Kandidatinnen und Kandidaten des FORUMs nicht halbnackt in den Wahlbroschüren ablichten liessen.

FORUM-Leute allüberall!

Nach ein paar Jahren in Laupen waren wir am Rudolf von Erlach-Weg von von FORUM-Mitgliedern völlig «umzingelt». Nur der Regierungsstatthalter konnte mir noch beistehen. Er musste aber neutral bleiben. Die Mitglieder des FORUM wurden mit der Zeit zu meinen besten Bekannten. Wir haben einige gemeindepolitische Diskurse geführt, meistens bis spät in die Nacht hinein.

Als ich zum zweiten Mal zum Gemeindepräsidenten gewählt wurde, meinte ein FORUM-Mitglied zu mir: Die SVP könnte noch einen Muni auf der Wahlliste portieren, der würde auch gewählt…» Einmal ging es um das autofreie Stedtli. Da sagte mir doch ein FORUM-Mitglied: «die SVP möchte am liebsten mit dem PW zu Binggeli in den ersten Stock fahren». Nun, soweit kam es bis heute nicht.

Durchwegs positive Erfahrungen mit den FORUM-Gemeinderäten

Meine Erfahrungen im Gemeinderat mit den Mitgliedern des FORUMs waren durchwegs positiv; die Kontakte bestehen auch heute noch. Immerhin war und ist das FORUM bürgerlich eingestellt; Gemeinde-Sachpolitik hatte immer Vorrang. Und zusammen waren wir erfolgreich.

Die Forümler mussten sich nicht kantonal oder national profilieren. Immer ging es nur um Laupen. Und vor allem auch um die Finanzen. Und da haben wir uns etliche Male gemeinsam durchsetzen können. Das war eine tolle Zeit!

Ich gratuliere dem FORUM zum 50-jährigen Jubiläum und hoffe, dass ihr noch lange eine treibende Kraft in Laupen bleibt!

SVP-Politiker Max Baumgarter, war Gemeindepräsident in Laupen BE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.